05.05.2017
Altersvorsorge & Rente

Augen zu und durch? Nicht bei der Alters­vor­sorge!

Aufschieberitis und Altersvorsorge gehören für manche Menschen zusammen wie Tomate und Mozzarella. Um diesen verhängnisvollen Zusammenhang aufzubrechen, reicht es häufig schon, sich das Problem einmal kurz vor Augen zu führen.


Hinschauen statt Ignorieren

Der schlimmste Fehler bei der Altersvorsorge ist, sich erst gar nicht darum zu kümmern und das Thema auf die lange Bank zu schieben. Im Ruhestand, wenn es finanziell eng werden sollte, lässt sich dieses Versäumnis nicht mehr korrigieren. Verbraucher sollten sich deshalb rechtzeitig über ihre finanzielle Absicherung im Alter informieren und entsprechend vorsorgen.