30.01.2018
Auto & Reise

9 Dinge, die Ihr Auto über Sie weiß

Moderne Autos sammeln und speichern nicht nur große Mengen an Daten, sondern senden viele davon auch direkt an die Autohersteller. Wenig überraschend ist, dass die Hersteller wissen, wo das Auto unterwegs ist. Aber Sie werden staunen, was Ihr Autohersteller sonst noch über Sie weiß.

1.      Ob Sie zugenommen haben

Autositze erkennen nicht nur, ob sie belegt sind, sondern messen das Gewicht von Fahrern und Passagieren so genau wie Ihre Waage zuhause.

 

2.      Die Telefonnummern Ihrer Freunde und Kollegen

Wird das Smartphone mit der Multimedia-Einheit des Autos verbunden, können die Namen, Anschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen übertragen und ausgelesen werden.

 

3.      Wo Sie vor Monaten geparkt haben

Sie haben vergessen, wo das Auto steht? Dann rufen Sie doch bei BMW an: Die i3-Modelle speichern gleich die 100 letzten Abstellpositionen des Autos.

 

4.      Ob Sie mit den Leasing-Raten im Rückstand sind

Wer einen Renault Zoe und die dazugehörigen Batterien geleast hat, sollte seine Raten immer pünktlich bezahlen – andernfalls kann der Autohersteller das Aufladen der Batterien verhindern und das Auto so stilllegen.

 

5.      Wie oft Sie müde sind

Aufmerksamkeits-Assistenten analysieren auch kleinere Lenkbewegungen und registrieren so schon erste Anzeichen für eine Übermüdung.

 

6.      Wie viele Fahrer mit Ihrem Auto unterwegs sind

Ein 3er-BMW zeichnet auf, wie oft ein elektrischer Fahrersitz verstellt wird. Das erlaubt Rückschlüsse auf die Zahl der Fahrer.

 

7.      Ob Sie vorsichtig oder aggressiv fahren

Einige Systeme registrieren, wie oft die Gurte gestrafft wurden – und merken so, wie oft der Fahrer stark bremst. Hohe Drehzahlen und hohe Motortemperaturen werden auch aufgezeichnet – ebenso, wie oft und wie lange im Eco- oder im Sportmodus gefahren wird.

 

8.      Welche Musik Sie hören – und wie laut

Nicht nur die Radiostationen, sondern auch die Lautstärke und die eingelegten CDs und DVDs sind für Autohersteller von Interesse.

 

9.      Ihren Herzschlag und Ihre Atemfrequenz

Die neueste Generation von Autositzen messen Herzrhythmus, Pulsschlag und Atmung und bieten dem Fahrer ein dazu passendes „Wellness-Programm“. Verknüpft werden die Daten mit Fitness-Trackern und Sportuhren – nach dem Sport gibt es ein anderes Programm als nach einem langen Tag im Büro.