03.08.2018
Auto & Reise

Hit­ze­schä­den: Wel­che Ver­si­che­rung zahlt?

Der extrem heiße Sommer kann Autos besonders in Mitleidenschaft ziehen. Ein kurzer Überblick, welche Policen dafür aufkommen.

Durch Blow-ups auf der Straße kommt es zum Unfall: Wer zahlt?

Hier zahlt die Vollkaskoversicherung. Unter Umständen könnte auch die Straßenmeisterei haften, dafür müssten der Straßenmeisterei aber Versäumnisse nachgewiesen werden.


Wenn Autoteile schmelzen: Wer zahlt?

Hier besteht kein Versicherungsschutz, da dies kein Unfallschaden ist.



Hitzerisse im Fensterglas: Wer zahlt?

Hier zahlen sowohl die Teil- als auch die Vollkaskoversicherung.  Anders als Lackschäden, die nur bei Unfällen versichert sind, umfasst die Kaskoversicherung „Glasbruch“: Hier kommt es auf die Ursache nicht an.


Kreislaufprobleme führen zum Unfall: Wer zahlt?

Sollte durch Kreislaufprobleme am Steuer ein Unfall passieren, zahlt natürlich die Kfz-Haftpflicht für den Schaden des Unfallgegners. Die Vollkaskoversicherung übernimmt die Schäden am eigenen Auto.