06.02.2018
Beruf & Freizeit

Abge­sagte Kon­zerte von Helene Fischer: Brau­chen Fans jetzt eine Ticket­ver­si­che­rung?

Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Schlager-Königin Helene Fischer muss kurzfristig ihre Konzerte in Berlin absagen. Was Fans nach der Absage tun sollten - und wie Konzerttickets versichert sind.

Helene Fischer liegt krank im Bett: Ein Infekt zwingt sie zur Absage der Konzerte am Mittwoch und Donnerstag (6. und 7.2.) in der Mercedes-Benz Arena in Berlin. Der Konzertveranstalter hat mittlerweile Ersatztermine bekannt gegeben:

 


Was passiert mit den gekauften Tickets?

Helene Fischer-Fans, die bereits Tickets erworben haben, sollten diese auf jeden Fall behalten. Für die Ersatztermine sind die Tickets auch weiterhin gültig. 

 

Wer am neuen Konzerttermin keine Zeit hat, sollte sich an die Vorverkaufsstelle wenden, an der er das Ticket erworben hat. Dort können sich Konzertbesucher über eine Rückerstattung des Ticketpreises informieren.


Wie können Konzertbesucher ihre Tickets versichern?

Nicht nur Künstler können krank werden, sondern auch ihre Fans. Hier kommt eine Ticketversicherung ins Spiel. Wer am Tag des Konzerts etwa einen schweren Unfall hat, bekommt den Preis der Eintrittskarte erstattet. Ticketversicherungen ersetzen in der Regel den Eintrittspreis, wenn Fans aus einem dieser Gründe das Konzert nicht besuchen können:


  • Unerwartete schwere Erkrankung
  • ein schwerer Unfall
  • Todesfall in der Familie
  • und last but not least: bei Verspätungen öffentlicher Verkehrsmittel von mehreren Stunden

 

Damit die Ticketversicherung greift, muss sie deutlich vor dem Konzerttermin abgeschlossen werden. Häufig lassen sich diese Policen direkt beim Ticketkauf online dazu buchen. Nicht nur für Musikfans ist diese Versicherung von Bedeutung: Auch Fußballspiele oder Messebesuche können darüber abgesichert werden.


Wie versichern sich Künstler und Veranstalter?

Für Veranstalter gelten hingegen andere Regeln. Mit speziellen Ausfallversicherungen sichern sich Veranstalter etwa gegen dieses Risiko eines Konzertausfalls ab. Fällt ein Konzert oder ein Festival aus, übernimmt die Versicherung die anfallenden Kosten.


Auch die Künstler selbst können das Risiko versichern, auf Tour krank zu werden - mit einer Gagenausfallversicherung. Müssen sie aus gesundheitlichen Gründen Konzerte absagen, erstattet diese Versicherung die entgangenen Einnahmen. Das dürfte bei Helene Fischer aber nicht der Fall sein, wenn schon bald mit Ersatzterminen zu rechnen ist. Und die Konzerte am 9. und 11. Februar sollen weiterhin stattfinden.