16.04.2018
Beruf & Freizeit

Video: Was ist das Wert­vollste, das Sie besit­zen?

Mein bequemes Sofa, mein neues Auto oder doch mein bescheidenes Haus? Weit gefehlt, jeder Mensch besitzt etwas, das noch viel mehr wert ist.


Nichts ist wertvoller als Ihre Arbeitskraft

Jeder Mensch, der arbeitet, ist Millionär - es kommt nur auf die Perspektive an! Je nach Ausbildung und Einkommen können normale Erwerbstätige im Laufe ihres Berufslebens schätzungsweise bis zu drei Millionen Euro erwirtschaften. Unser wichtigstes Kapital ist die Arbeitskraft. Besonders gilt das für Berufseinsteiger, denen viel Geld durch die Lappen geht, wenn sie am Anfang der Karriere berufsunfähig werden. Wer 2016 berufsunfähig wurde, war im Schnitt 44 Jahre alt. 


Was leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wer von seinem Gehalt abhängig ist, und das dürften die meisten Arbeitnehmer sein, sollte sich gegen eine Berufsunfähigkeit versichern. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt einem berufstätigen Versicherten in der Regel eine Rente, wenn er wegen einer Krankheit oder eines Unfalls zu mindestens 50 Prozent berufsunfähig ist. Damit gleicht die Berufsunfähigkeitsrente den Wegfall des Gehalts aus und sichert den Lebensstandard.