Welche Dinge gehören in den Verbandskasten? Auto

10.10.2023

Der Verbandskasten ist zwar im Auto immer in greifbarer Nähe, trotzdem nehmen wir ihn oft erst im Notfall wirklich wahr. Doch was muss er alles enthalten?

Was gehört in einen Verbandskasten?

Die Bedeutung eines vollständig bestückten Verbandskastens kann nicht genug betont werden, denn Unfälle sind nicht nur im Straßenverkehr alltäglich. Es geht vor allem um die Sicherheit und Gesundheit in Notsituationen. Jeder Verbandskasten sollte eine grundlegende Auswahl an Materialien enthalten, um effektiv Erste Hilfe leisten zu können. Das Erste-Hilfe-Set im Auto muss entweder der DIN 13164 Ausgaben Januar 1998, Januar 2014 oder Februar 2022 entsprechen. Diese Produkte gehören nach der aktuellen Richtlinie von Februar 2022 in einen Auto Verbandskasten:

  • Sterile Verbandmaterialien: Verschiedene Größen von Pflastern, Kompressen und Mullbinden, Wundschnellverbände, Fixierbinden und ein Dreieckstuch sind unverzichtbar, um Schnittwunden, Schürfwunden oder größere Verletzungen abzudecken und zu schützen.
  • Desinfektionsmittel: Ein Fläschchen Desinfektionsmittel oder antiseptische Tücher sind wichtig, um Infektionen vorzubeugen.
  • Rettungsdecke: Eine Rettungsdecke kann in Notfallsituationen lebensrettend sein, um die Körpertemperatur von Verletzten zu stabilisieren.
  • Erste-Hilfe-Schere und Pinzette: Diese Werkzeuge sind essenziell, um Verbandmaterial zuzuschneiden oder Fremdkörper aus Wunden zu entfernen.
  • Handschuhe: Einweghandschuhe schützen sowohl den Ersthelfer als auch die verletzte Person vor Infektionen.
  • Masken: Um Ansteckungen zu vermeiden sind seit der Corona-Pandemie ebenfalls Masken vorgeschrieben.
  • Erste-Hilfe-Broschüre: Eine kurze, verständliche Anleitung zur Ersten Hilfe kann in einer stressigen Situation Orientierung geben.

Zusätzlich zu diesen Grundbestandteilen können je nach individuellen Bedürfnissen und spezifischen Risiken weitere Artikel wie Augenspülungen, Kältekompressen oder spezielle Medikamente hinzugefügt werden. Und die vorgeschriebene Warnweste und das Warndreieck sollten ebenfalls Bestandteil im Pkw-Kofferraum sein, damit während der Ersten Hilfe keine weiteren Unfälle passieren.

Wie lange ist der Inhalt haltbar?

Beim Verbandskasten geht es zwar nicht wie beim Joghurt im Kühlschrank um die Genießbarkeit, aber auch sein Inhalt hat eine Mindesthaltbarkeit. Und ein abgelaufenes Exemplar kann zu einem Bußgeld führen.

Die Nichtbeachtung kann im Ernstfall gravierende gesundheitliche Folgen haben, da abgelaufene medizinische Produkte ihre Wirksamkeit verlieren können:

  • Verbandsmaterialien wie Mullbinden und Pflaster sind in der Regel mehrere Jahre haltbar. Allerdings können Klebeeigenschaften und Sterilität mit der Zeit nachlassen. Es ist ratsam, diese alle 3 bis 5 Jahre zu ersetzen.
  • Desinfektionsmittel haben oft eine kürzere Haltbarkeit, gewöhnlich zwischen 2 und 3 Jahren. Nach Ablauf des Verfallsdatums kann ihre antiseptische Wirksamkeit nicht mehr garantiert werden.
  • Medikamente, falls enthalten, sollten besonders beachtet werden. Ihre Haltbarkeit variiert, liegt aber häufig bei etwa 2 Jahren. Nach Ablauf des Verfallsdatums ist die Sicherheit und Wirksamkeit nicht mehr gewährleistet.
  • Rettungsdecken und Erste-Hilfe-Anleitungen haben kein Verfallsdatum, aber es ist wichtig, sie auf Beschädigungen oder Aktualität zu überprüfen.

Die regelmäßige Überprüfung und Erneuerung des Inhalts eines Verbandskastens sollte eine selbstverständliche Routine sein. Einmal jährlich sollte der gesamte Inhalt auf Haltbarkeit, Vollständigkeit und Zustand überprüft werden.

Was passiert, wenn der Verbandskasten abgelaufen ist oder fehlt?

Ein abgelaufener oder fehlender Verbandskasten kann ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen, sowohl in rechtlicher als auch in gesundheitlicher Hinsicht:

  • Rechtliche Konsequenzen: In vielen Ländern, darunter auch Deutschland, ist das Mitführen im Auto gesetzlich vorgeschrieben. Der Inhalt muss dabei der aktuellen DIN-Norm entsprechen. Derzeit ist es die DIN 13164 und dort konkret die Ausgaben Januar 1998, Januar 2014 oder Februar 2022 entsprechen. Ein abgelaufener oder nicht vorhandener Kfz-Verbandskasten kann bei einer Verkehrskontrolle zu Bußgeldern führen. In Deutschland beispielsweise kann das Fehlen oder das Mitführen eines abgelaufenen Exemplars ein Bußgeld von bis zu 10 Euro nach sich ziehen.
  • Gesundheitliche Auswirkungen: Abgesehen von rechtlichen Aspekten, birgt ein abgelaufener oder fehlender Kasten erhebliche Risiken. Nicht mehr sterile oder unwirksame Erste-Hilfe-Materialien können bei der Versorgung von Verletzungen zu Infektionen führen oder deren Behandlung erschweren.
  • Verantwortung im Betrieb: In Arbeitsumgebungen ist der Arbeitgeber für die Bereitstellung und Instandhaltung verantwortlich. Vernachlässigungen können zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen führen und die Gesundheit der Mitarbeiter gefährden.

Gibt es unterschiedliche Arten von Verbandskästen?

So verschieden wie die Verletzungen sind auch die unterschiedlichen Modelle eines Erste-Hilfe-Sets. Je nach Einsatzbereich und spezifischen Anforderungen gibt es unterschiedliche Varianten, die jeweils auf die Bedürfnisse der potenziellen Nutzer zugeschnitten sind. 

  • Standard-Verbandskasten: Dies ist die gängigste Form, die in Haushalten und kleinen Büros zu finden ist. Er enthält die grundlegenden Erste-Hilfe-Materialien, die für allgemeine Notfallsituationen benötigt werden.
  • Kfz-Verbandskasten: Diese Erste-Hilfe-Tasche ist speziell für Fahrzeuge wie Autos konzipiert worden und handlicher als der Klassiker.
  • Betriebs-Verbandskasten: Größer und umfassender ausgestattet, ist dieser Typ für den Einsatz in Betrieben und an Arbeitsplätzen gedacht. Er enthält Materialien für eine breitere Palette von Verletzungen, die am Arbeitsplatz auftreten können.
  • Spezial-Verbandskästen: Diese sind für spezifische Umgebungen oder Aktivitäten konzipiert, wie z. B. Outdoor- oder Sport-Varianten. Sie enthalten spezielle Materialien, die auf die besonderen Risiken der jeweiligen Aktivität abgestimmt sind.
  • Reise-Verbandskästen: Kompakt und leicht sind diese für Reisen konzipiert und enthalten oft auch Medikamente gegen häufige Reisebeschwerden.

Verbandskasten beim Motorrad Pflicht?

Nein! Bei Motorrädern gibt es im Gegensatz zum Auto keine Verpflichtung, einen Erste-Hilfe-Kasten mitzuführen. Die Mitnahme ist aber trotzdem empfehlenswert. Zur Verfügung stehen hier spezielle Kraftradtaschen.

Prüft der TÜV den Verbandskasten?

Ja! Bei der Hauptuntersuchung wird geschaut, ob ein Erste-Hilfe-Set vorhanden ist. Wenn dieses unvollständig ist, Produkte abgelaufen sind oder fehlen, liegt ein geringer Mangel vor, der zeitnah behoben werden muss.

Welche Versicherung zahlt nach einem Autounfall?

Ein gut ausgestatteter und regelmäßig gewarteter Verbandskasten nach der DIN 13164 ist unerlässlich, um im Falle eines Unfalls oder einer Verletzung schnelle und effektive Erste Hilfe leisten zu können.

Hinzu kommt eine passende Kfz-Versicherung. Sie hilft zwar nicht bei der Ersten Hilfe, bietet im Anschluss aber finanziellen Schutz und Unterstützung bei Unfällen, sei es durch Schäden am eigenen Auto, an anderen Fahrzeugen und deckt oft auch Personenschäden ab. Die richtige Versicherung minimiert das finanzielle Risiko und bietet gleichzeitig Zugang zu wichtigen Ressourcen wie Pannenhilfe, Abschleppdiensten und Ersatzfahrzeugen.

Letztendlich ist es die Kombination aus Vorbereitung und Schutz, die einen umfassenden Sicherheitsansatz im Straßenverkehr definiert. Ein Erste-Hilfe-Set und eine Kfz-Versicherung sind keine optionalen Extras, sondern grundlegende Bestandteile für jeden verantwortungsbewussten Fahrer.

Sie haben Fragen rund um den optimalen Versicherungsschutz für Sie und Ihr Fahrzeug? Unsere Experten helfen gerne.

Kostenlose Versicherungsberatung bei Mathias Zunk
Haben Sie Fragen?

Versicherungskaufmann Mathias Zunk beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen rund um Vorsorge und Versicherungen.