Die 5 wichtigsten Versicherungen für eine Workation

Beruf
12.02.2024

Workation - das bedeutet Urlaub machen, während man gleichzeitig arbeitet oder umgekehrt: arbeiten im Urlaub. Moderne digitale Technologien ermöglichen es, weltweit zu arbeiten. Eine Voraussetzung dafür ist natürlich ein stabiler Internetzugang. Die Coronapandemie hat den Workation-Trend maßgeblich verstärkt, da sie zu einem drastischen Anstieg von Remote-Arbeit geführt hat. Viele Beschäftigte und Freiberufler arbeiten auch nach der Pandemie weiterhin gerne remote.

Flexibel seinen Arbeitsort wählen zu können, ohne dabei an einen festen Arbeitsplatz gebunden zu sein - das ist der Traum vieler junger Beschäftigter. Wer diesen Traum verwirklichen möchte, sollte sich entsprechend vorbereiten:

  • Habe ich die richtige technische Ausrüstung, um in fernen Ländern arbeiten zu können?
  • Funktionieren meine Zahlungsmittel auch im Ausland?
  • Und wie bin ich während der Workation versichert?

Wer sich für eine Workation interessiert, sollte die folgenden Policen im Blick behalten und sich idealerweise beraten lassen. 

1. Die Auslandskrankenversicherung

Wer ins Ausland reist und gesetzlich krankenversichert ist, benötigt unbedingt eine Auslandskrankenversicherung - aus folgenden Gründen:

  1. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten Krankheitskosten nur in Ländern, die entweder zur EU gehören oder mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat. Ausnahmen gelten für Personen, die beispielsweise chronisch krank sind und absehbar während einer Auslandsreise behandelt werden müssen (z. B. Dialyse-Patienten).
  2. Die Krankheitskosten werden dabei nur bis zur in Deutschland üblichen Höhe übernommen. Die Bergung mit einem Helikopter – beispielsweise nach einem Skiunfall – ist in der Regel nicht mitversichert.
  3. Jenseits europäischer Grenzen ist man (fast) immer Selbstzahler. Das heißt, wer sich verletzt oder erkrankt, bekommt die Behandlungskosten von der gesetzlichen Kasse nicht erstattet. Insbesondere in den USA können schnell hohe Kosten anfallen, die leicht ein Jahreseinkommen überschreiten.
  4. Für einen medizinisch notwendigen Rücktransport übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung grundsätzlich keinen Versicherungsschutz.

Die Auslandskrankenversicherung übernimmt unter anderem die medizinische Versorgung und ärztliche Behandlung bei akuten Erkrankungen und Unfällen sowie die stationäre Heilbehandlung. Eine Auslandsreisekrankenversicherung kann man sowohl als zeitlich befristete Police mit einer bestimmten Anzahl von Reisetagen als auch als Jahrespolice für beliebig viele Reisen innerhalb eines Jahres abschließen. Zudem gibt es Verträge für länger dauernde Auslandsreisen, etwa bei einer Workation, Work & Travel oder einem Aufenthalt als Au-pair.

2. Die private Haftpflichtversicherung

Wer während der Workation in einem Airbnb wohnt oder sich temporär in einen Co-Working-Space einmietet, für den kann eine private Haftpflichtversicherung äußerst nützlich sein. Je nach Tarif können über die Haftpflicht auch die Schäden an gemieteten Sachen versichert sein.

Dies Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt, denn sie schützt vor möglichen Schadensersatzansprüchen, falls die versicherte Person versehentlich jemandem Schaden zufügen. Dieser Schutz ist besonders wichtig, da in einigen Ländern hohe Schadenersatzansprüche bestehen können.

Die Leistungen der privaten Haftpflichtversicherung im Überblick:

  • die Kosten der Wiederherstellung bzw. des Ersatzes der beschädigten Gegenstände
  • die Kosten für Folgeschäden wie zum Beispiel einen Nutzungsausfall
  • bei verletzten Personen:
    • Bergungskosten
    • Behandlungskosten
    • Verdienstausfall
    • Umbaukosten von Wohnung oder Haus
    • oft auch Schmerzensgeld oder bei bleibenden Schäden lebenslange Rente
  • Unberechtigte Ansprüche abwehren („passiver Rechtsschutz“)

    Die Haftpflichtversicherung wehrt Schadenersatzansprüche ab, die unbegründet sind. Kommt es in so einem Fall zum Rechtsstreit mit der Person, die Anspruch auf Schadenersatz stellt, führt der Haftpflichtversicherer den Prozess und trägt die Kosten. Die Haftpflichtversicherung bietet somit bei unberechtigten Haftungsansprüchen eine Art „passiven“ Rechtsschutz.

Lassen Sie sich beraten!

Bevor Sie eine Versicherung abschließen, ist es wichtig, die Bedingungen sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass sie Ihren spezifischen Anforderungen entsprechen. Es empfiehlt sich auch, mit einem Versicherungsberater zu sprechen, um individuelle Empfehlungen zu erhalten.

3. Die Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittskostenversicherung erstattet die Stornogebühren, die der Reiseveranstalter in Rechnung stellt, wenn man eine gebuchte Reise nicht antreten kann.

Wann ist ein Reiserücktritt versichert?

  • Tod, eine schwere Unfallverletzung oder eine unerwartete schwere Erkrankung
  • Schäden am Eigentum der Reisenden, entweder durch Feuer, Explosion oder Elementarereignisse (Hochwasser, Überschwemmung usw.) oder durch die vorsätzliche Straftat eines Dritten, sofern der Schaden erheblich ist oder die Anwesenheit der Reisenden zur Aufklärung erforderlich ist.
  • Impfunverträglichkeit und Schwangerschaft
  • Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung
  • die unerwartete Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, sofern der Versicherungsnehmer bei der Reisebuchung arbeitslos gemeldet war.

4. Die private Unfallversicherung

Die private Unfallversicherung springt ein, wenn ein Unfall dauerhafte geistige oder körperliche Beeinträchtigungen nach sich zieht oder sogar zum Tod führt. Aber auch bei Unfallfolgen, die nicht von Dauer sind, leistet die Unfallversicherung. Anders als in der gesetzlichen Unfallversicherung gilt der Versicherungsschutz der privaten in der Regel rund um die Uhr und weltweit – für eine Workation besonders wichtig.

Die private Unfallversicherung kann individuell nach den persönlichen Bedürfnissen jedes Einzelnen ausgestaltet werden. Sie leistet in Form von:

  • Invaliditätsleistung (einmalige Leistung in Form einer Kapitalsumme)
  • Unfallrente
  • Todesfallleistung
  • Tagegeld, Krankenhaustagegeld
  • Übergangsleistung
  • Bergungskosten
  • kosmetischen Operationen

5. Die Arbeitsausrüstungsversicherung

Das Tragen von wertvoller Arbeitsausrüstung wie Laptops, Kameras oder Mikrofonen während der Workation kann ein Risiko darstellen. Eine Arbeitsausrüstungsversicherung schützt wertvolle Geräte etwa vor Diebstahl oder Beschädigung.

Kostenlose Versicherungsberatung bei Mathias Zunk
Haben Sie Fragen?

Versicherungskaufmann Mathias Zunk beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen rund um Vorsorge und Versicherungen.