Altersvorsorge & Rente

Lebens­ver­si­che­rung

Was ist die Kapitallebensversicherung („Lebensversicherung“)?

Renten- und Lebensversicherungen bieten ihren Kunden garantierte Leistungen im Alter, zum Beispiel in Form einer monatlichen Rente oder einer einmaligen Kapitalauszahlung. Beide Produkte sind aber mehr als reine Altersvorsorgeprodukte.



Die Lebensversicherung kombiniert die Vorteile einer privaten Altersvorsorge mit der finanziellen Absicherung von Angehörigen – und das ab Vertragsbeginn. Darüber hinaus können sich die Kunden zusätzlich vor Risiken wie Unfall oder Berufsunfähigkeit schützen.

Im Gegensatz zur privaten Rentenversicherung ist bei der Lebensversicherung die finanzielle Absicherung von Hinterbliebenen integriert.



Was leistet die Lebensversicherung?

Mit der Kapitallebensversicherung kann der Kunde für den Ruhestand vorsorgen und zugleich seine Angehörigen absichern. Der Kunde bekommt eine einmalige Versicherungssumme ausgezahlt, die sich aus seinen eingezahlten Beiträgen, dem garantierten Zinssatz und den erwirtschafteten Überschüssen des Unternehmens zusammensetzt. Der garantierte Zinssatz liegt aktuell bei 0,9 % und gilt für die gesamte Laufzeit des Versicherungsvertrages.



Vorteile

  • Die Kapitallebensversicherung kombiniert Altersvorsorge mit Hinterbliebenenschutz.


  • Garantierte Leistungen bieten Altersvorsorge mit hoher Sicherheit. Die Versicherungsunternehmen bieten ihren Kunden eine garantierte Alterskapitalleistung und, vereinfacht dargestellt, eine garantierte Verzinsung des aufgebauten Kapitals von derzeit 0,9 %. Das gilt für die gesamte Laufzeit des Versicherungsvertrages. Hinzu kommt eine Überschussbeteiligung.



Weitere Formen der Lebensversicherungen

Fondsgebundene Lebensversicherung

Kapitallebensversicherungen gibt es auch als fondsgebundene Produkte. Hier wird der Versicherte an den Kursgewinnen, aber auch an den Kursverlusten der zugrunde liegenden Wertpapiere beteiligt. Diese Anlage verwalten die Versicherer als sogenanntes Sondervermögen.

Kapitallebensversicherung auf „verbundene Leben“

Die versichert zwei oder mehrere Personen in einem Vertrag. Wenn einer der Versicherten stirbt, wird die Todesfallleistung an den oder die Überlebenden ausgezahlt. Im Gegensatz zu zwei Einzelverträgen wird hier nur einmal für den zuerst Verstorbenen gezahlt.

Diese Variante ist besonders interessant für Ehepartner und für Unternehmer, die ein gemeinsames Geschäft betreiben („Teilhaber-Versicherung“).

Vermögensbildende Kapitallebensversicherung

Ein attraktives Modell für junge Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber zahlt (abhängig vom Tarif- oder Arbeitsvertrag) bis zu 40 Euro monatliche Beiträge.



Download

Foto: GDV

Alle Infos zur Lebens- und Rentenversicherung